Wandgestaltung im Kinderzimmer

Eine entscheidende Rolle dabei wie das Kinderzimmer wirkt, spielt die Farbgebung und Gestaltung der Wände. Besonders in kleinen Räumen sind dunkle Farben völlig fehl am Platz. Sie lassen das Zimmer trist und langweilig wirken. Ein freundliches Kinderzimmer wird durch frische, helle Farben belebt. Dies entspricht dem kindlichen Charakter. Mit einer gut geplanten Farbgestaltung lässt sich das Kinderzimmer – neben der Platzierung der Möbel – auch deutlich strukturieren.

Wem hellblau für Jungs und rosa für Mädchen zu langweilig ist, kann aus einer großen Farbpalette kreative Farbgestaltungs-Ideen schöpfen. Doch es sollte nicht allzu bunt werden, da ansonsten schnell ein strukturloses Durcheinander entsteht und das Kind sich dadurch in seiner Umgebung nicht mehr wohl fühlt. Lassen Sie Ihr Kind ruhig mitentscheiden. Und wählen Sie fürs Babyzimmer pastellfarbene, helle Töne oder belassen Sie es bei weißen Wänden, um mit anderen dekorativen Elementen im Raum farbliche Akzente zu setzen.

Selbstverständlich können Sie auch eine hübsche Kindertapete wählen. Hier sollte Sie zuvor allerdings gut abwägen, für welches Motiv Sie sich entscheiden, damit nicht allzu schnell wieder umtapeziert werden muss. Denn der Geschmack Ihres Kindes kann sich schnell auch wieder ändern.

Eine günstige und weniger arbeitsaufwändige Alternative zu Kindertapeten stellen Wandtattoos für Kinder dar. Diese Wandsticker gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und lassen sich leicht wieder ablösen.

Wer gerne mal was Neues ausprobiert, kann auch zur Sprühdose greifen und bunte Graffiti-Muster an die Wand sprühen. Achten Sie hierbei auf den Stil der Einrichtung und denken Sie daran, weniger ist mehr.

Oder bemalen Sie einen Bereich der Wand mit spezieller Tafelfarbe und schon hat Ihr Kind eine schöne Fläche zum Malen, Schreiben, Spielen.

Eine weitere nette Möglichkeit zur kreativen Wandgestaltung im Kinderzimmer bietet eine Ausstellung der gemalten Kunstwerke Ihrer Kinder. An einer Leine mit Wäscheklammern befestigt oder an Korkleisten gepinnt, geben Sie den Kunstwerken Ihres Kindes eine optimale Präsentationsfläche. Dabei kann die Ausstellung immer mal wieder gewechselt werden und sorgt somit für Abwechslung im Kinderzimmer. Auch Fotos eignen sich hierfür hervorragend.

Sie sehen also, es gibt viele Möglichkeiten, die Wände im Kinderzimmer zu gestalten. Achten Sie bei der Farbauswahl auf harmonische Kombinationen und Sie erzielen genau den gewünschten Effekt, nämlich ein wunderschönes, altersgerecht gestaltetes Kinderzimmer.

Comments are closed.